Schwei­ge­marsch für das Leben 2016 — Media

Fotos und Vide­os, Audio­da­tei­en

Haben Sie Fotos, Vide­os oder Audio­auf­nah­men vom Marsch des Lebens 2016 und wür­den Sie uns zur Ver­fü­gung stel­len?
Bit­te set­zen Sie sich mit uns in Ver­bin­dung! Vie­len Dank!

Video­ma­te­ri­al und Berich­te

Audio­ma­te­ri­al und Berich­te

Eigent­lich ist Anna­berg eine gemüt­li­che Klein­stadt im Her­zen des Erz­ge­bir­ges, ges­tern aller­dings wur­de es unru­hig in dem idyl­li­schen Städt­chen: Der „Schwei­ge­marsch für das Leben“, orga­ni­siert vom Ver­band Lebens­recht Sach­sen, zog durch die Innen­stadt, und mit ihm zahl­rei­che Gegen­de­mons­tran­ten, die schon im Vor­feld ange­kün­dig­ten hat­ten, die Demons­tra­ti­on der Lebens­schüt­zer zu einem Desas­ter machen zu wol­len. Ein Bericht von Regi­na König.

Mit einem Schwei­ge­marsch will der Ver­ein Lebens­recht Sach­sen am Mon­tag in Anna­berg-Buch­holz auf das The­ma Abtrei­bung und Ster­be­hil­fe auf­merk­sam machen. Unter dem Mot­to “Hil­fe zum Leben statt Hil­fe zum Töten” zie­hen sie ab 18 Uhr vom Bar­ba­ra-Uth­mann-Ring Rich­tung Markt, wo eine Abschluss­kund­ge­bung gehal­ten wird. Mit dem Marsch wol­le man ins Bewusst­sein rufen, dass jeder Mensch unein­ge­schränk­tes Recht auf Leben hat, hieß es vom Ver­ein. Femi­nis­ti­sche Bewe­gun­gen haben im Inter­net Gegen­pro­tes­te ange­kün­digt.